Mittelalterliches Vilafranca

Entdecken Sie die Ursprünge von Vilafranca.
C/ Hermenegild Clascar, 2
Codi postal: 
08720

Die Tour beginnt an der Plaza de Santa Maria,  Jaume I und del l'Oli, dem wahren Zentrum der gotischen Stadt. Wir sehen den Königspalast (heute Sitz des Vinseum - Museum für Weinkultur von Katalonien), einem Gebäude im gotischen Stil aus dem zwölften Jahrhundert, in dem im Jahre 1285 der König "Peter III der Große" starb.

Wir schauen uns den Palau Baltà, einen weiteren gotischen Palast an. Auf dem gleichen Platz befindet sich die Sant Pelegrí-Kapelle, die Kirche des ersten Krankenhauses der Trinitarier in Vilafranca.

Weiter geht es mit dem Besuch der Basilika von Santa Maria, eines der ersten Gebäude, die in Katalonien nach dem Kanon der Gotik erbaut wurden. Im Inneren befindet sich die Kapelle von Sant Ramon de Penyafort, dem Beichtvater von Königen und Päpsten im dreizehnten Jahrhundert.

Draußen können Sie das Portal von Santa Maria oder der Priester anschauen, ein romanischer Übergangsstil, sowie die Eintragung der Grundsteinlegung des Kreuzes und der Tempelweihe, genau am Fuße des schönen gotischen Glockenturms, wo man eine herrliche Aussicht über Vilafranca und die Umgebung hat.

Das Kloster von San Francisco, das auf das dreizehnte Jahrhundert zurückgeht, wird ebenfalls auf dem Rundgang besucht. Die Kirche dient als Ruhestätte edler "Herrschaften des Ortes." Wir betrachten mehrere monumentale Gräber und Grabsteine ​​von hohem künstlerischen Wert.

Wir beenden unseren Rundgang an der Plaça de la Vila, wo sich Can Macia befindet, das zusammen mit dem aktuellen Rathaus im vierzehnten Jahrhundert den imposanten Palast von Bernat Pellicer, einem Ratsherren von König Jaume II. bildete.

Aber wenn sich auf diesem Platz ein Gebäude hervorhebt, ist das definitiv die Kapelle von Sant Joan: ein feines Beispiel für einen Tempel irgendwo zwischen Romanik und Gotik, der Teil des alten, nicht mehr vorhandenen Kloster der Mönche war.

 

Suscribe to our newsletter
Do you want to be up to date about events, activities and proposals that take place in the Penedès.